Wer sein Motorrad im Detail kennt, fühlt sich entspannter und sicherer beim Fahren. Schulungen hierfür, sogenannte Schrauberkurse, richten sich meist an Motorradfahrerinnnen und Motorradfahrer mit keinen oder geringen technischen Vorkenntnissen. Du brauchst also keine Angst davor zu haben, Dich wegen Unkenntnis zu blamieren. Wenn Du Deine eigene Maschine kennst und selbst warten kannst, verstehst Du auch besser, was eine professionelle Werkstatt bei einer Inspektion macht und an Leistungen abrechnet. Du kannst Dir einen Teil der gepfefferten Inspektionspreise sparen und wirst auch nicht mehr so leicht über den Tisch gezogen. So kann im Vorfeld schon einmal festgestellt werden, dass Schrauberkurse für Laien durchaus sinnvoll sind!

Hilfe zur Selbsthilfe

schrauberkurse beitrag2Wartungsmaßnahmen und einfache Reparaturen selbst durchzuführen, spart nicht nur bares Geld. Dein Hobby wird so insgesamt interessanter und anspruchsvoller. Als erstes lernst Du im Schrauberkurs, wie Du einen Ölwechsel und Wechsel des Bremsbelags vornehmen kannst und wie Zündkerzen und Ventilspiel kontrolliert werden. Wie das alles vonstatten geht, wird Dir in der Regel vom Kursleiter an seinem eigenen Motorrad vorgeführt.

Du kannst die Prozesse dann an Deiner Maschine unter Anleitung nachvollziehen. Durchs Zuschauen und Ausprobieren lernst Du am besten. Du kannst Dir kleine Arbeiten schließlich selbst zutrauen und besser kontrollieren, was bei der Inspektion gemacht wurde.

Theorie gehört dazu

Eine theoretische Auseinandersetzung mit der Technik Deines Motorrads bleibt leider unerlässlich. Dafür gibt es Reparaturanleitungen für verschiedene Modelle und Werkstatthandbücher vom Hersteller. Gerade wenn die Garantie schon abgelaufen ist, kann man vieles selber machen, wie beispielsweise das Einstellen des Spiels an Gaszügen und Kupplung.

Eine gründliche Wartung sollte einmal im Jahr beziehungsweise aller 10.000 Kilometer vorgenommen werden. Wer sein Motorrad in die Werkstatt gibt, sollte sich vorher den Kilometerstand genau notieren. So kannst Du im Anschluss besser kontrollieren, ob die Probefahrt nicht etwas zu lang ausgefallen ist.

Werde ein Bikinger!

Melde Dich hier an, um Teil der Bikinger Community zu werden.

Deine Daten sind sicher. Du kannst Dich jederzeit aus dem Verteiler austragen!

Nimm Dir genug Zeit

Wer sich schließlich zutraut, eine Inspektion zu Haus durchzuführen, sollte sich zwei Tage dafür Zeit lassen. So können alle Arbeiten ohne Zeitdruck am warmen wie am kalten Motor durchgeführt werden. Bei schrauberkurse beitrag3warmem Motor etwa stellt man den Vergaser ein und wechselt das Öl.

Für das Einstellen des Ventilspiels hingegen muss der Motor kalt sein. Des weiteren lernst Du, wie mit Bremsreiniger die Kolben gängig gemacht werden und dass die Bremsflüssigkeit wenigstens alle zwei Jahre gewechselt werden muss. Dabei gibt es allerhand Tricks, die alte Bremsflüssigkeit schrittweise abzulassen, ohne dass entlüftet werden muss. Die Zündkerzen dürfen ebenfalls nur beim abgekühlten Motor herausgedreht werden.

Technik und Funktion

In einem guten Schrauberkurs lernst Du die Technik und Funktion Deines Motorrades zu begreifen und wichtige Maßnahmen zur Wartung selbst durchzuführen. Solche Kurse sind erschwinglich und ihr Geld allemal wert. Arbeiten wie Montage der Reifen überlässt Du vielleicht weiterhin einer professionellen Werkstatt, doch in einem guten Schrauberkurs erfährst Du auch, wie Du die Qualität der Werkstatt an solchen durchgeführten Arbeiten überprüfen kannst.

Mit einem gewissem Maß an technischem Verständnis wächst schließlich das Vertrauen ins eigene Können und die Freude am Schrauben. Und wie heißt es doch so schön: Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen.

schrauberkurse beitrag1Vorsicht bei Elektronik

Moderne Maschinen sind zunehmend mit komplizierter Elektronik ausgestattet, mit der bei Problemen im Regelfall wirklich nur der Fachmann zurechtkommt. Hier haben auch die meisten Schrauberkurse ihre Grenzen.

Das sollte Dich aber nicht vom Schrauberkurs abhalten. Wenn Du eine ältere Maschine fährst, hast Du das Problem mit empfindlicher Elektronik nicht. Spätestens nach einer ersten Panne wirst Du dankbar sein für das Gelernte. Man lernt übrigens nie aus.

Schrauberkurse gibt es auch für Fortgeschrittene sowie Schrauberkurse E, die sich direkt mit Arbeiten an der Fahrzeugelektrik beschäftigen. Mit dem entsprechenden Ehrgeiz kannst Du also auch auf diesem Gebiet zum Experten für Deine Maschine werden.

 

 

Diesen Artikel herunterladen
 

Werde Teil der Bikinger Community!

Erhalte mehr Tipps & Infos rund ums Motorradfahren!

Deine Daten sind sicher. Du kannst Dich jederzeit aus dem Verteiler austragen.