Yamaha YZ 450 F

YZ 450 F von Yamaha

Die Yamaha YZ 450F wurde von ihren Entwicklern kürzlich stark überarbeitet und bietet nun einige Neuerungen. Der Crosser ist leicht, leistungsstark und mit 40 oder 44 kW auch ordentlich schnell. Für Off-Road-Neulinge mag sich auf den ersten Blick nicht viel bei der 5-Gang-Maschine geändert haben, doch sieht man genauer hin, erkennt man massive Unterschiede.

Der 450er-Crosser hat als besonderes Merkmal einen umgedrehten Zylinderkopf, dieser wird nun vom Auspuffkrümmer umrundet. Wer sich nicht auskennt, sucht den Tankstutzen außerdem vergeblich, der wurde von Yamaha nämlich unter einem Teil der klappbaren Sitzbank verstaut und ist von außen gar nicht zu sehen. Das mag für den einen oder anderen Biker umständlich klingen, hat aber den Vorteil, dass man den Luftfilter deutlich einfacher wechseln kann.

Aussehen und Eigenschaften der YZ 450 F

Die Yamaha YZ 450F ist vom Design her schmaler, sportlicher und weniger massiv geworden. Zudem wurden dem 450er-Crosser neue schwarze Felgen verpasst und ein neues Factory-Style Decor. Vor der Überarbeitung hat die Maschine zudem ein charakteristisches „Schnorchelgeräusch“ von sich gegeben, welches nun nicht mehr zu hören ist.

Die Maschine hört sich jetzt nach einem typischen Cross-Bike an, wie jedes andere auch. Auch bei den Lastwechseln hat sich etwas getan. Diese gehen fließender vonstatten und vermitteln nun ein schöneres Fahrgefühl. Als Nachteil ist an dieser Stelle nur zu erwähnen, dass man bei rutschigem Untergrund manchmal sehr aufmerksam sein muss, um nicht wegzurutschen. Das liegt daran, dass der Motor noch sehr stark am Gas hängt und man die Yamaha daher oft schwer dosieren kann.

Balance und Zubehör

Die neue Yamaha ist weiterhin sehr Vorderrad orientiert, hat einen guten Grip und eine ordentliche Traktion beim Beschleunigen. Insofern hat sich im Vergleich zum alten Modell also – zum Glück – nicht viel geändert. Allerdings haben die Entwickler bei der Yamaha YZ 450F nun die Gabelholme ein bisschen weiter in den Brücken abgesenkt, so dass die Front dementsprechend angehoben wurde. Das bewirkt, dass die Maschine viel besser ausbalanciert ist.

Viele Off-Road-Fans werden außerdem erfreut darüber sein, dass die Gabel immer noch mit Stahlfedern arbeitet. Bei Bremswellen werden die Kanten deutlich spürbar an den Cross-Biker weitergegeben. Verändert man etwas an der Einstellung, so geben Feder und Gabel das reaktionsschnell weiter. Zusätzlich zum Standard-Modell kann man sich den Power-Tuner als Zubehör anschaffen.

Damit kann das Mapping der Einspritzung verändert werden, was für Vielfahrer auch durchaus sinnvoll ist. So kann die Yamaha YZ 450F sanfter eingestellt werden, verliert aber gleichzeitig nicht an Power.

Für wen eignet sich die Maschine?

Um die Yamaha stabil fahren zu können, muss man als Biker ein wirklich gutes Auge für Spuren und Linien haben. Wer Fahrfehler begeht, wird von der Maschine nämlich auch direkt bestraft. Ebenfalls ist die Gasannahme sehr hart und die Balance ist stark auf das Vorderrad bezogen. Das erfordert vor allem zu Anfang viel Eingewöhnungszeit.

Demnach sollten sich Anfänger vielleicht nicht gleich an die Yamaha YZ 450F wagen, um nicht frustriert zu werden. Ist man bereits ein erfahrener Cross-Fahrer, so wird einem die Yamaha wirklich viel Spaß machen.

Das Bikinger Fazit

Insgesamt lässt sich mit gutem Gewissen sagen, dass die Yamaha YZ 450F deutlich besser geworden ist. Im Gegensatz zum Vorgängermodell macht sie in kritischen Fahrsituationen eine gute Figur und vermittelt beim richtigen Umgang eine Menge Sicherheit. Sie überzeugt durch ein gutes Handling, ein tolles Fahrwerk, eine hochwertige Verarbeitung und ein tolles neues Design.

Der Motor bringt eine Spitzenleistung und die Stoßdämpfer machen ihre Arbeit außerordentlich gut. Die breite Frontpartie schmälert den guten Gesamteindruck ein bisschen und bei Fahrfehlern muss man sich in Acht nehmen. Kennt man sich mit Cross-Bikes allerdings gut aus, kann man bei einem Kauf absolut nichts falsch machen.

  • Design 80%
  • Technik 85%
  • Bikinger Faktor 75%
  • Gesamtwertung 80%

Wie sind deine Erfahrungen mit der Yamaha YZ 450 F? Teile Deine Erfahrungen mit anderen und hinterlasse einen Kommentar.

[mashshare]