Derzeit sind neue Motorräder begehrt wie nie zuvor und besonders Naked Bikes im Klassik- und Retrostil stehen auf der Beliebtheitsskala der Motorradfreunde ganz oben. Dem Aussehen und der technischen Ausstattung der Bikes wird einiges abverlangt.

Naked Bikes im TrendDer Absatz neuer Motorräder ist gestiegen

Die Verkaufszahlen für neue Motorräder schnellen aktuell in die Höhe. Seit dem Jahr 2008 hat es nicht diese hohen Verkaufszahlen gegeben. Im letzten Jahr wurden über 150 000 Verträge über den Verkauf neuer Motorräder verbucht. In diesem Jahr werden ebenso hohe Ergebnisse erwartet. Der Trend zum neuen Motorrad hängt laut der Experten vom ADAC mit einer strengeren Regelung der EU zusammen, die ab dem nächsten Jahr in Kraft tritt. Für Neuzulassungen wird am 2017 serienmäßig ABS sowie Aktivkohlefilter und eine OBD-Schnittstelle gefordert. Die Bestimmungen für Abgasgrenzwerte und die Geräuschvorschriften wurden verschärft.

Naked Bikes im Retro Stil

Die Naked Bikes, das heißt, unverkleidete Maschinen, die mit neuer Technik ausgestattet wurden, sind begehrt. Retro- und Klassikbikes sind dabei besonders beliebt. Beinahe jeder Hersteller greift das Thema auf und bietet die nackten Maschinen in einem alten Stil und im klassischen Design an. Hierbei wird bei der Entwicklung neuer Modelle auf Komfort statt auf Sportlichkeit gesetzt. Heutzutage werden Motorradfahrer nämlich sicherheitsbewusster und legen mehr Wert auf Fahrkomfort.

Kein Wunder, das Naked Bikes so beliebt sind. Mit den Maschinen, die ohne eine Verkleidung auskommen und das Innenleben unverblümt zur Schau stellen, ist es schwierig, eine hohe Geschwindigkeit über einen längeren Zeitraum aufrechtzuerhalten. Wegen der fehlenden Hülle kommt es zu einem hohen Windwiderstand. Die Maschine ist eher zum Cruisen oder für gemütliche Ausflüge geeignet als für rasante Naked Bike BMW G e10RStraßentouren.

Die Tendenz geht tatsächlich zu Motorrädern, die Alltagstauglichkeit und einen Spaßfaktor miteinander kombinieren. Motorradbegeisterte hierzulande setzen daher wieder verstärkt auf den Kauf von Naked Bikes. Die unverkleideten Motorräder sind Allrounder und bieten die optimalen Voraussetzungen für einen gemütlichen Ausflug.

Werde ein Bikinger!

Melde Dich hier an, um Teil der Bikinger Community zu werden.

Deine Daten sind sicher. Du kannst Dich jederzeit aus dem Verteiler austragen!

Doch das nackte Bike kann auch anders ausgestattet sein: Wer es sportlich mag, der setzt auf die kraftvolle Variante, die Power Nakeds. Diese sind extrem leistungsstark sowie leichtgewichtig und lassen auf der technischen Seite keine Ansprüche offen.

Gemütliche Bikes sind gefragt

Naked bikes moto guzzi v9 roamerDie Nachfrage der Supersportler, die immer extremere leistungsstarke Maschinen fordern, sinkt indessen ab. Die ältere Generation der Motorradfahrer hat die Gemütlichkeit entdeckt und kultiviert das aufrechte langsame Cruisen auf dem Bike. Die unverkleideten Motorräder sind gefragt, dabei reicht eine Leistung von 70 bis 110 PS vollkommen aus. Die Höchstgeschwindigkeit hat ihren Reiz verloren. Der Trend geht zum unmittelbaren direkten Fahrspaß.

Einige Beispiele für interessante Motorbikes aus der laufenden Saison

  • BMW G 310 R: Bei dem Naked Bike handelt es sich um eine Einzylinder Maschine, die das kleinste Motorrad darstellt, das BMW seit 60 Jahren auf den Markt gebracht hat. Das Bike verfügt über einen 313 ccm großen wassergekühlten Einzylindermotor. Die Leistung beträgt 25 kW/34 PS.
  • BMW R nineT Scrambler: Wer das Puristische, Nonkonforme und Reduzierte mag, der ist mit der R nineT Scrambler genau richtig. Der Boxer hat eine Leistung von 81 kW/110 PS. Dabei ist die Auspuffanlage hochgelegt. Das Bike hat runde Scheinwerfer und rollt auf grobstolligen Reifen über die Straße.
  • Harley-Davidson: Harley hat in diesem Jahr zwei neue Modelle auf den Markt gebracht. Das ist zum einen die Fat Boy S und zum anderen die Softail Slim S. Die Bikes laufen mit einem Screamin‘ Eagle Twin Cam 110B Motor mit 1,8 Liter. Bisher wurde dieser nur in Sondermodellen eingesetzt.
  • Moto Guzzi V9 Roamer und Bobber: Die Nachfolgerin der Nevada erhielt einen neuen V2-Motor mit 850 Kubikzentimeter und rollt mit 40 kW/55 PS über die Straße.

 

Diesen Artikel herunterladen
 

Werde Teil der Bikinger Community!

Erhalte mehr Tipps & Infos rund ums Motorradfahren!

Deine Daten sind sicher. Du kannst Dich jederzeit aus dem Verteiler austragen.