Unter Bikern ist es ein umstrittenes Thema: Richtig Überwintern fürs Motorrad!  Viele lassen die Maschine in der kalten Jahreszeit in der Garage stehen, ohne besondere Vorkehrungen zu treffen. Doch was tun, wenn Du keine Garage hast? Welches ist der richtige Stellplatz? Worauf es beim Überwintern Deines Bikes ankommt, liest Du in diesem Artikel.

Motorrad richtig überwintern: Der passende Ort für das Bike

richtiges-ueberwintern-bedeutet-schutz-gegen-naesse-und-kaelteWer will, dass sein Motorrad richtig überwintert, sollte sein Hauptaugenmerk auf den richtigen Platz legen. Denn das Bike sollte trocken abgestellt werden. Der Raum sollte überdies gut zugänglich sein. Dann bleibt auch im Winter Zeit, um sich in freien Augenblicken dem Motorsport zu widmen.

Sei es auch nur, um sich auf die Maschine zu sezten und den Moment zu nutzen, um abzuschweifen und vom kommenden Frühjahr träumen. Ein guter Platz ist die Garage. Doch wenn eine solche nicht zur Verfügung steht, dann kann das Motorbike auch in den Keller oder in einen Schuppen verfrachtet werden.

Soll das gute Stück im Freien überwintern, dann gibt es im Handel eine praktische Abdeckplane, die gut dafür ogeeignet ist, das Kraftrad vor Nässe zu schützen.

Diese Arbeiten sollten vor dem Winter erledigt werden

Bevor das Prachtstück für die Winterzeit abgestellt wird, ist es wichtig, es einer gründlichen Reinigung zu unterziehen. Dadurch können kleine Kratzer oder größere Schäden entdeckt werden. Überdies macht es Spaß, sich vor der kalten Jahreszeit noch einmal ausgiebig mit der Maschine zu beschäftigen.

Werde ein Bikinger!

Melde Dich hier an, um Teil der Bikinger Community zu werden.

Deine Daten sind sicher. Du kannst Dich jederzeit aus dem Verteiler austragen!

Dabei solltest Du an die Batterie denken. Je nach Typ sollte diese entweder ausgebaut oder ohne Ausbau an ein Batteriehalterungsgerät angehängt werden. richtiges-ueberwintern

Im Weiteren musst Du den Reifendruck etwas erhöhen. Das gute Stück wird wahrscheinlich einige Monate an ein und demselben Standort stehen. Durch die Erhöhung des Reifendrucks kannst Du verhindern, dass sich die Reifen platt stehen, da der Druck beim Stehen in der Regel nach und nach um einige Bar absinkt.

Weitere wichtige Arbeiten: Motorrad winterfest machen

Der Vergaser des Motors sollte entleert werden. Das verhindert ein Verharzen oder Verkleben. Dazu brauchst Du nur den Benzinhahn zu schließen und den Motor so lange laufen zu lassen, bis er von selber ausgeht.

Anders verhält es sich, wenn Du eine Maschine mit Einspritzmotor fährst. In diesem Fall kannst Du diesen Schritt überspringen. Eine weitere wichtige Frage stellt sich vielen Motorradfahrern: ‚Kann der Tank voll bleiben oder muss er zum Überwintern geleert werden?‘

Bei der Beantwortung dieser Frage kommt es vor allem darauf an, welchen Typ Du fährst. Sollte Dein Motorrad einen Stahltank haben, ist es besser, wenn Du Dein Bike noch einmal volltankst, bevor Du es abstellst. Ansonsten kann sich an der Innenwand Deines Tanks, an freiliegenden Stellen Wasser in Form von Kondenswasser ansammeln. Das könnte zur Folge haben, dass diese Stellen zu rosten anfangen.

Anders verhält es sich bei Tanks, die aus Kunststoffen hergestellt wurden. Diese sollten besser geleert werden. Nach längerem Stehen könnte Material aus dem Benzin sich verdichten und dann bestimmte richtiges-ueberwintern-beinhaltet-auch-den-benzintankTeile des Kunststoffs angreifen. Diese könnten sich im schlimmsten Fall herauslösen. Es ist daher besser, den Tank bei einem Kunststoffmaterial vorsichtshalber zu leeren.

Unsere Tipps zum richtigen Überwintern Deines Bikes

Ein guter Ratschlag ist es, das Öl vor dem Winter zu wechseln. Zu früheren Zeiten wurde das immer durchgeführt. Doch heutzutage ist das nicht unbedingt notwendig. Doch wenn Du gerade schon dabei bist, Deinem Bike die volle Ladung Pflege zu geben, dann kannst Du diesen Teil der Arbeit gleich mit erledigen.

Wenn Du möchtest, dass Dein Bike im Frühjahr sofort im vollen Glanz erstrahlt, solltest Du alle Stoff-, Leder- oder Gummibestandteile Deines Motorbikes vor dem Einwintern gut mit Pflegemittel bearbeiten. Das hat den Vorteil, dass die Oberflächen geschmeidig bleiben und nicht spröde oder porös werden.

Sollte Dein Motorrad unter einer Plane oder an einem kühlen Ort überwintern, kannst Du überdies etwas Frostschutzmittel ins Kühlwasser geben. Dadurch verhinderst Du Schäden am Kühler durch Frost oder eisige Kälte.

Fazit

Durch einige einfache Arbeiten am Motorrad kommt das Bike gut durch den Winter. Die Pflege wird sich bezahlt machen. Denn schon nach den ersten Sonnenstrahlen kann die Maschine wieder wie gewohnt zum Einsatz kommen.

 

 

Diesen Artikel herunterladen
 

Werde Teil der Bikinger Community!

Erhalte mehr Tipps & Infos rund ums Motorradfahren!

Deine Daten sind sicher. Du kannst Dich jederzeit aus dem Verteiler austragen.