Mit dem Frühling und den ersten Sonnenstrahlen beginnt für die meisten Biker die neue Saison. Hat sich die warme Wetterlage eingespielt, planen viele Biker die ersten längeren Tagestouren und Trips über mehrere Tage. Allerdings verfügen Bikes nicht annähernd über die Platzmöglichkeit für Gepäck und Equipment wie beispielsweise ein Pkw. Daher gilt zu erst das richtige Gepäckstück auszuwählen, aber was eignet sich besser für Deine Touren, Tankrucksack oder Satteltasche?

Grundsätzlich auf leichtes Gepäck setzen

Bei Deinen Touren, solltest Du Dich grundsätzlich auf das Wesentliche konzentrieren, denn wenn Du Dein Bike zu voll packst, erhöht das nicht nur den Spritverbrauch, sondern es lässt sich auffallend schwieriger fahren. Damit Du aber trotzdem nicht auf die wichtigen Dinge unterwegs verzichten musst, gibt es diverse spezielle Transportmöglichkeiten für Dein Bike.

Der Tankrucksack

Tankrucksack besserWie der Name bereits verrät, dreht es sich bei einem Tankrucksack um ein Gepäckstück, welches auf dem Treibstofftank fixiert wird. Befestigt wird er entweder durch Riemen, die Du an Deinem Bike festmachst oder anhand einer magnetischen Platte mit Schnellverschluss.

Der Tankrucksack ist das Motorradgepäck, welches im Hinblick auf den Schwerpunkt, den besten Platz auf Deinem Bike hat.

Wenn Du beispielsweise kleines schweres Werkzeug auf Deinem Motorrad verstauen möchtest, dann ist der Tankrucksack der richtige Ort dafür. Schwere Dinge sollten auf jeden Fall ganz unten liegen und darauf kannst Du Gegenstände ablegen wie Straßenkarten, Proviant und Getränke.

Werde ein Bikinger!

Melde Dich hier an, um Teil der Bikinger Community zu werden.

Deine Daten sind sicher. Du kannst Dich jederzeit aus dem Verteiler austragen!

Aber auch Dein wichtigstes Hab und Gut wie Portmonnaie, Kamera und Handy sind in einem Tankrucksack optimal aufgehoben. Tankrucksäcke gibt es in den unterschiedlichsten Ausführungen.

Manche Modelle sind zudem in ihrem Volumen verstellbar. Je nachdem wie an dem Tag der Tour Dein Bedarf an Verstauungsmöglichkeit ist, kannst Du das Fassungsvermögen individuell anpassen. Du musst beim Anbringen des Tankrucksackes aber in jedem Fall darauf achten, dass Du den Blick auf die Kontrollleuchten und Instrumente frei hältst, und der Einschlag des Lenkers nicht beeinträchtigt wird. Tankrucksack beitrag

Die Satteltasche

Im direkten Vergleich zu Motorradkoffern sind Satteltaschen die deutlich günstigere Variante. Des Weiteren sind sie flexibler und geringer vom Gewicht.

Beim Bepacken solltest Du unbedingt das zulässige Gesamtgewicht beachten. Wie auch bei dem Tankrucksack sind schwere Gegenstände unten zu platzieren und vorderen Teil. Leichte Dinge wie beispielsweise Regenkleidung solltest Du obendrauf und im hinteren Teil legen. Dadurch gewährleistest Du, dass der Schwerpunkt nicht beeinträchtigt wird.

Achte darauf, dass beide Taschen links und rechts ungefähr mit dem gleichen Gewicht beladen werden. Eine Satteltasche kannst Du wesentlich schneller an Deinem Bike ab- und anbauen.

SatteltaschenJedoch sind sie empfindlicher und nicht so robust wie entsprechende Koffer. Insbesondere wenn es mit Deinem Bike zu einem Sturz kommt, kann es problematisch werden.

Satteltaschen an einem Motorrad zu befestigen braucht einiges an Aufwand. Sie werden mit Halterungen, Laschen, Schlaufen und Schnallen am Bike fixiert. Damit die Satteltasche während der Fahrt nicht umherflattert und Deine Fahrsicherheit verschlechtern, musst Du sie gewissenhaft befestigen. Insbesondere bei einem hohen Fahrtempo gehen diese Gepäckstücke schneller verloren und können somit eine Gefahr für Dich und andere Verkehrsteilnehmer sein.

Bei der Montage musst Du auch unbedingt darauf achten, dass Du die Satteltasche im sicheren Abstand zu dem Auspuff anbringst. Aus dem optischen Gesichtspunkt sind Satteltaschen ganz weit vorne. Sie werden überwiegend aus weichen Materialien hergestellt und sind durch ihre detaillierten Verarbeitungen ein absoluter Hingucker.

Viele dieser Gepäckstücke werden aus Leder angefertigt und bekommen als optisches Highlight zusätzlich Nieten und Fransen. Wenn Du also vermehrt Wert auf die Optik legst, dann steht Dir eine große Bandbreite an Modellen zur Verfügung, die Dein Bike optisch noch aufwerten.

 

Diesen Artikel herunterladen
 

Werde Teil der Bikinger Community!

Erhalte mehr Tipps & Infos rund ums Motorradfahren!

Deine Daten sind sicher. Du kannst Dich jederzeit aus dem Verteiler austragen.