In der Schweiz werden Motorradtouren Töfftouren genannt. Motorradfahrer finden hier ausgedehnte Tourenmöglichkeiten durch Täler und über Pässe der Schweizer Alpen. Bikerherzen bekommen in der Schweiz alles geboten, was das Motorradfahren ausmacht.

Herrliche Motorradtouren auf kleinem Raum

frühling in der schweiz beitrag2Die Schweiz ist mit ca. 40.000 Quadratkilometern Fläche und etwas weniger als 8 Millionen Einwohnern so groß wie ein deutsches Bundesland. Motorradbegeisterte Tourenfans finden hier die besten Voraussetzungen, ihrem Hobby zu frönen. Gerade zur Frühjahrszeit, wenn der Schnee schmilzt und die Pässe wieder frei werden, laden 1500 Seen und etliche Viertausender und andere Berge und Täler zu ausgedehnten Bergtouren mit dem Motorrad ein.

In Andermatt kannst Du einen Ausflug mit dem Motorrad nach Graubünden und in den Tessin unternehmen. Die Strecke hat fantastische Kehren und Kurven, welche auf den Oberalppass hinaufführen. Für eine Pause am aufgestauten Oberalpsee ist sicherlich immer Zeit.

Vielleicht fährst Du gerade die Straße hoch, wenn die Matterhorn-Gotthard-Bahn sich in 2000 Meter Höhe ihren Weg durch die Bergwelt sucht. Sie verbindet die beiden Orte Andermatt und Disentis miteinander. Die folgende Abfahrt wird eine echte Herausforderung. Die Kurven und Kehren haben einen sehr engen Radius. Für den Blick auf Suselva und den Vorderrhein lohnt sich diese etwas schwierige Abfahrt allemal.

Wenn Du in Tschamut angekommen bist, haben sich die ausgedehnten Fahrten mit vielen Kurven und etlichen rechts und links Wechselungen erst einmal erledigt. Die Tour führt weiter über Rueras und von dort nach Disentis. Hier biegst Du nach Süden in das Val Medel ab. Von hier aus geht für die nächsten 17 Kilometer stetig nach oben. Die sanften Kurven bis zum Lukmanierpass sind selbst für weniger geübte Motorradfahrer kein Problem.

Werde ein Bikinger!

Melde Dich hier an, um Teil der Bikinger Community zu werden.

Deine Daten sind sicher. Du kannst Dich jederzeit aus dem Verteiler austragen!

Herausfordernde Touren mit fantastischen Ausblickenfrühling in der schweiz beitrag1

Am Ende der Strecke lädt erneut ein Stausee zu einer Pause ein. Danach geht es weiter in Richtung Süden. Hier wartet die Abfahrt in das Beleniotal. Weil es keine engen Kurven gibt, hast Du mehr Zeit Blicke in die schöne Umgebung und in das Tal zu werfen. Die nächsten fahrerischen Herausforderungen warten zwischen den Ortschaften Camperio und Olivone. Die Kurven hier laden wirklich dazu ein, die Neigungsfähigkeiten des Motorrades zu testen.

Das war aber noch lange nicht alles, es war eher erst der Anfang. In der Nähe der Gemeinde Aquila geht es nach Ponto Valentino. Richtig eng wird die Straße zwischen Castro und Prugiasco, so wie erfahrene Biker ihre Strecke lieben.

Um solche Touren wirklich zu genießen, ist eine sorgfältige Planung unerlässlich. Informiere Dich bei den lokalen Informationsstellen über die Wetter- und Streckenverhältnisse. Durch Witterungseinflüsse kann es im Frühjahr immer mal zu Straßensperrungen kommen.

 

Diesen Artikel herunterladen
 

Werde Teil der Bikinger Community!

Erhalte mehr Tipps & Infos rund ums Motorradfahren!

Deine Daten sind sicher. Du kannst Dich jederzeit aus dem Verteiler austragen.