KTM 690 Enduro R

KTM 690 Enduro R

Bei der KTM 690 ENDURO R 2014 handelt es sich um ein Motorrad mit ausgeprägten Offroad-Qualitäten und trotzdem liegt sie auch gut auf der Straße. Ein richtiges Allround-Motorrad, welches 2014 noch einmal stark optimiert wurde.

Herrliche Fahrwerksabstimmung und beste Ergonomie, mit diesem Motorrad fühlt man sich auf der Straße genauso wohl wie im Schotter oder im Gelände. Der modernisierte Einzylinder bietet modernste Technik in Verbindung mit dem klassischen Enduro-Konzept. Dazu passen überzeugende Details und perfekte Verarbeitung.

Eigenschaften der 690 Enduro R

Nichts passt besser zu KTM, wie die 690 Enduro R 2014, der Einzylinder-Viertaktmotor bringt 40 KW oder 67 PS auf die Straße. Übersetzt wird die ganze Kraft mit einem 6-Gang klauengeschaltetem Getriebe. Das Fahrwerk mit einem pulverbeschichteten Gitterrohrrahmen aus Chrom-Stahlrohren bietet bestes Kurvenverhalten und beste Dynamik im Gelände.

Mit dem elektrischen Starter bringt man die Maschine in Startposition und mit dem 12-Liter-Tank kann man das Vergnügen im Gelände lange Zeit genießen. KTM beweist damit, dass auch Einzylinder durchaus nicht zur aussterbenden Gattung gehören, obwohl andere Hersteller sie für tot halten.

Vorteile des Crossers

Die KTM 690 ENDURO R 2014 bietet auch Fahrern mit weniger Geländeerfahrung Spaß, der Motor schnurrt wie ein Kätzchen. Verantwortlich dafür ist das Mapping, mit dem jede Kerze angesteuert wird. Für eine angenehme Federung sorgt die neue Gabel mit Zug und Druckstufe und einem getrennten rechten und linken Gabelholm.

Dadurch erreicht das Motorrad ein genaueres Setup. So kann das Bike im Gelände ganz normal gefahren werden, ohne das ABS deaktivieren zu müssen. Die neue Version der Enduro von KTM bietet übrigens ein 2-Kanal ABS und Überschlag-Schutz.

Kleine Nachteile der KTM Enduro

Auf Autobahnen bieten die Stollenreifen zwar nicht den Fahrspaß von Straßenmaschinen, trotzdem deckt die KTM 690 Enduro R 2014 ein breites Motorradspektrum ab. Der Einzylinder schafft bei voller Beschleunigung immerhin 180 km/h und bewegt sich trotzdem stabil und vertrauensvoll.

So kann man auf der einen Seite die Rallye Dakar fahren oder auch kurze Strecken auf der Autobahn absolvieren. Für die Stadt scheint das Motorrad aber doch weniger geeignet, das muss jedoch jeder selbst für sich entscheiden.

Das Bikinger Fazit

Ein dynamisches und sportliches Motorrad, welches in seiner Klasse konkurrenzlos ist. Es gibt zwar andere Enduros, die haben jedoch alle viel kürzere Serviceintervalle. Und Enduros mit ähnlichen Serviceintervallen haben viel weniger Gefühl im Gelände.

Auch die Optik ist einzigartig und sehr sportlich. Die KTM 690 Enduro R 2014 kann als Motorrad mit Nehmerqualität bezeichnet werden, damit haben nicht nur Geländefahrer ihren Spaß.

  • Design 78%
  • Technik 92%
  • Bikinger Faktor 70%
  • Gesamtwertung 80%

Wie sind deine Erfahrungen mit derKTM 690 Enduro R? Teile Deine Erfahrungen mit anderen und hinterlasse einen Kommentar.

[mashshare]