einfahren beitragDie Reifen sind kalt, das Blut kocht – der übliche erste sonnige und richtig warme Tag im Jahr eines Motorradfahrers. Aber nicht nur die Maschine muss in Topform sein. Auch Dein Körper sollte sich etwas eingewöhnen. Hier bekommst Du Tipps für die perfekte erste Tour.

Erst mal einen Gang runter schalten? Moment!

Bevor es ans Fahren geht, solltest Du Dich zurück erinnern. Wie war das nochmal mit der Sicherheit und Pflege?

Rost

Überprüfe vor der ersten Fahrt unbedingt, ob sich der braune Übeltäter irgendwo an Deinem Motorrad niedergelassen hat. Beliebte Stellen sind die Tankinnenseite, Auspuffendstücke oder Chromteile.

Lichtanlage

einfahren nebelDu musst gesehen werden! Überzeuge Dich also vor der ersten – und jeder weiteren – Fahrt, ob Deine Scheinwerfer und Blinker funktionieren. Vergiss nicht, auch das Fernlicht zu checken.

Reifen und Bremsen

Schau genau nach, ob sich an Deinen Reifen sichtbare Beschädigungen befinden. Deine Profiltiefe sollte über dem gesetzlichen Minimum von 1,6 Millimetern liegen!
Wie sieht es mit den Bremsen aus? Finden sich Lecks an Verbindungsstellen oder Zangen? Du solltest bei Deinen Bremsbelägen mindestens 2 Millimeter Dicke erreichen. Es empfiehlt sich auch, zum Saisonstart die Bremsflüssigkeit zu wechseln.

Werde ein Bikinger!

Melde Dich hier an, um Teil der Bikinger Community zu werden.

Deine Daten sind sicher. Du kannst Dich jederzeit aus dem Verteiler austragen!

Antriebskette

Vor dem Winterschlaf fleißig gewesen? Sonst geht’s jetzt an die Kette.
Entlaste das Hinterrad, entferne das alte Kettenfett und trage neues auf. Prüfe dabei Spannung und Lagerung, sonst bekommst du später Probleme beim Schalten. Ein bis zwei Zentimeter Spiel sind in Ordnung.

Gut siehst Du aus, aber bist du auch geschützt?

Deine Kleidung sollte in einem guten Zustand sein. Aufgeplatzte Nähte oder abgewetzte Stoffteile können bei einem Sturz zu schweren Verletzungen führen. Wenn Du etwas findest, gehe zum Schneider Deines Vertrauens oder in den nächsten Motorrad-Shop. Wer hier sparen möchte, kann später teuer bezahlen.

einfahren inhaltSieh Dir genau Deinen Helm an. Findest du irgendwo eine Beule, einen Riss oder Abschürfungen, die Du Dir nicht erklären kannst? Ist der Helm während der Winterpause runter gefallen?

Dein Helm ist Deine Lebensversicherung. Nach einem Sturz kann er seine Integrität und Stabilität verlieren, deshalb solltest Du auch hier in den nächsten Shop um ihn prüfen zu lassen.

Jetzt geht’s endlich los – aber mit Bedacht

Deine erste Tour sollte sich kurz halten. Nach monatelanger Pause hast du zwar das Fahren nicht verlernt, aber deine Muskeln müssen sich an die veränderten Umstände erst wieder gewöhnen.
Teste Dein Können auf freier Fahrbahn vorsichtig aus. Beschleunige sanft und bremse nur leicht, damit Du wieder ein Gefühl für die Maschine bekommst. Leichte Schlangenlinien zu fahren wird zwar offiziell nicht gern gesehen, bietet sich aber an, um wieder in Übung zu kommen. Am besten suchst Du Dir einen Parkplatz am Sonntag und machst einige Grundübungen wie Slalom, Ausweichen mit und ohne Abbremsen und eine Gefahrbremsung. Enge und weitläufige Kurvenübungen und das Fahren im Schritttempo sollten auch nicht fehlen.

Empfehlenswert ist auch ein Fahrsicherheitstraining. Sowohl der ADAC als auch viele Motorradhersteller bieten solche Kurse zum Saisonstart an.

Nicht alle denken an Dich

Das oberste Gebot lautet wie immer: Fahr vorsichtig, mit Bedacht und vorausschauend. Deine Motorradkollegen sehen Dich vielleicht, aber das trifft noch lange nicht auf Auto- oder LKW-Fahrer zu.
Mach daher keine unüberlegten Aktionen. Fahr langsam an Kurven und Kreuzungen heran.

Wenn Du diese Tipps befolgst, steht einer gelungenen Motorradsaison nichts mehr im Wege.

 

Diesen Artikel herunterladen
 

 

Werde Teil der Bikinger Community!

Erhalte mehr Tipps & Infos rund ums Motorradfahren!

Deine Daten sind sicher. Du kannst Dich jederzeit aus dem Verteiler austragen.