Triumph Bonneville T100

Triumph Bonville T100Zwar nicht wirklich ein Cafe Racer, doch leicht dazu umbaubar ist die Bonville T 100. Das Klassikbike bietet jede Menge Ingenieurkunst kombiniert mit dem Stil der 60er.

Die Triumph Bonneville T100 gibt es sowohl in regulärer Ausführung für den entspannten Stil als auch in der Ausführung für wilde Biker in düsterer Atmosphäre. Die zweite Version zeigt sich im Stil wie ein Custom Bike, denn es ist mit schwarzen Felgen und Motorgehäuse ausgestattet, das mit speziellen und gefrästen Kühlrippen optisch sehr überzeugt.

Auch die Lenker und Spiegel sind schwarz, wodurch die Triumph Bonneville T100 ihr charakteristisches Aussehen erhält. Auch bei der besonderen Version ist ein starker 865 ccm Zweizylindermotor mit Kraftstoffeinspritzung integriert.

Selbstverständlich gehören auch die Peashooter-Auspuffrohre hinzu. Das Motorrad mit komfortabler Sitzposition und hoher Leistung eignet sich für Fahranfänger, ebenso wie für Biker mit Erfahrung.

Das Design des Bikes

Im Design erscheint die Verkleidung der Triumph Bonneville T100 in einem tiefen Schwarz, das sich Jet Black nennt. Bei dem Motor handelt es sich um einen Parallel-Zweizylindermotor, der luftgekühlt wird. Sein Gehäuse ist ebenfalls schwarz. Die bereits erwähnten Doppelauspuffrohre sind verchromt und betonen das dunkle Erscheinen des Bikes zusätzlich, während die Speichen klassisch mit schwarzen Felgen und Naben ausgestattet sind.

Sie werten das Aussehen zusätzlich auf und schenken darüber hinaus ein genaues Handling. Als Sitzgelegenheit wurde der klassische Bananensitz, ebenfalls in schwarzer Farbe, mit einem Beifahrerbügel angebracht.

Was kann die Triumph Bonneville T100

Das Bike besitzt einen sehr leistungsstarken Zweizylindermotor, der sich hervorragend dem Gesamtlook anpasst. Hinzu kommt, dass er über ein maximales Drehmoment von 68 Nm verfügt. Schon bei niedrigen Drehzahlen stehen hiervon eine Menge bereit. Das ist dafür verantwortlich, dass sich das Fahren mit dem Bike sehr unkompliziert gestaltet und es sowohl für das Fahren auf offener Straße als auch in der Stadt geeignet ist.

Die elektronische Kraftstoffeinspritzung ist intelligent, denn sorgt dafür, dass der Motor immer ausreichende Reserven besitzt und gleichmäßig durch alle Drehzahlbereiche zieht. Ohne diesen Motor, der besonders gut geworden ist, würde es sich wohl kaum um eine Bonneville handeln. Der Hubraum von 865 ccm schenkt dem Bike eine höhere Leistung als es bei seinen Vorgängern der Fall war. Dennoch ist es aufgrund seiner aktuellen Technik sehr sparsam und vielseitig.

Die Ausgleichswellen lassen so viel Vibration zu, dass dem Fahrer der Triumph Bonneville T100 immer bewusst ist, welches legendäre Motorrad er fährt. Da das Bike luftgekühlt wird, hindert kein Kühler die Sicht, die auf diesem Motorrad besonders gut gelingt.

Das Fahrwerk des Bikes

Mit der Triumph Bonneville T100 ist das entspannte Fahren selbstverständlich. Aber das war ja bei einer Bonneville schon immer der Fall, die aufgrund der langjährigen Erfahrung des Herstellers vorhanden ist. Gleichzeitig ist auch sicheres Fahren möglich. Damit das Holpern nicht während der Fahrt stört, wird das Bike mit zwei schwarzen Federbeinen versorgt.

Diese kombinieren eine starke Leistung mit dem typischen Styling. Die Teleskopgabel mit schwarzen Schutzbälgen sorgt für die notwendige Kontrolle. Die Bremsen sind aufeinander abgestimmt, deshalb wird eine sehr ausgewogene Bremsleistung erzeugt. Diese passt sich dem Gewicht und der Leistung des Bikes vollständig an, was dazu führt, dass der Fahrer die Kontrolle erhält. Doch das Motorrad ist nicht nur ein optischer Blickfang, denn auch das Handling gelingt gut.

Der Schleifenrahmen aus Stahlrohr sieht zwar etwas altmodisch aus, doch das intelligente Design sorgt dafür, dass der Rahmen mit dem Motor nahezu verschmilzt. Hierdurch wirkt das Bike zusätzlich steif, doch dem Handling schadet dies nicht, ganz im Gegenteil.

Das Bikinger Fazit:

Mit der Triumph Bonneville T100 ist also überall entspanntes Fahren möglich. Dafür ist auch und nicht zuletzt die Sitzposition verantwortlich, denn diese eignet sich perfekt für die Fahrt des Bikers und natürlich auch für seinen Beifahrer. Zwischen der Sitzbank, den Fußrasten und dem Lenker befindet sich ausreichend Platz für die bequeme Sitzposition des Fahrers.

 

  • Design 78%
  • Technik 79%
  • Bikinger Faktor 80%
  • Gesamtwertung 79%

Wie sind deine Erfahrungen mit der Bonville T100? Teile Deine Erfahrungen mit anderen und hinterlasse einen Kommentar.

[mashshare]