Mit deinem Motorrad kannst Du auch im Herbst noch viel Spaß haben! Wenn die ersten Blätter von den Bäumen fallen, neigt sich die Motorradsaison langsam aber sicher dem Ende entgegen. Doch kein Grund zur Traurigkeit: Wenn Du einige wenige Dinge beachtest, kannst Du mit-dem-motorrad-den-herbst-geniessen-vorsicht-bei-laubaus dem Herbst noch einmal das Maximum herausholen. Wir verraten Dir, worauf Du Dich im Herbst besonders freuen kannst – und worauf Du unbedingt achten solltest.

Motorradfahren im Herbst? Na klar!

Wer denkt, dass die Saison mit dem Sommer zu Ende geht, irrt gewaltig. Gerade der Herbst bietet mit seinen bunten Wäldern und Wiesen die Möglichkeit, die Tour auf besonders vielfältige Art und Weise zu genießen. Es lohnt sich also durchaus, die Maschine noch nicht einzumotten.

Gerade dann, wenn Du die wärmenden Strahlen der Sommersonne auf Deinen Touren gewohnt bist, erwartet Dich mit dem Herbstbeginn eine deutlich niedrigere Temperatur, mehr Wind und der ein oder andere Regenschauer. Spätestens jetzt ist es also an der Zeit, eine hochwertige Ledermontur zu tragen. Sie schützt zuverlässig vor den Einflüssen der Witterung und sorgt außerdem für besseren Schutz bei Stürzen als eine Montur aus Textil.mit-dem-motorrad-den-herbst-geniessen

Die Sonne steht im Herbst nicht mehr so hoch am Himmel wie im Sommer. Dazu kommt, dass sie auf feuchtem Asphalt kräftig reflektieren kann. Achte also darauf, dass Du gut sehen kannst – und gut gesehen wirst! Auffällige Farben an Deiner Montur machen Dich im Straßenverkehr sichtbarer und tragen so wesentlich zu Deinem Schutz bei.

Wildwechsel und Landwirtschaft im Herbst

Der Herbst ist in der Natur eine sehr aktive Jahreszeit. Tiere sind jetzt vermehrt unterwegs. Und Du wirst häufiger in der Dämmerung unterwegs sein. Hier ist also erhöhte Vorsicht angebracht.

Werde ein Bikinger!

Melde Dich hier an, um Teil der Bikinger Community zu werden.

Deine Daten sind sicher. Du kannst Dich jederzeit aus dem Verteiler austragen!

Das gilt auch für den landwirtschaftlichen Verkehr. Häufig wird noch Ernte eingefahren. Die großen Fahrzeuge der Bauern stellen für jeden Motorradfahrer ein gewisses Risiko dar. Aufmerksamkeit ist also durchaus angebracht.

mit-dem-motorrad-durch-die-herbstlandschaftAndere Fahrbahnverhältnisse im Herbst

So schön der Herbst auch sein mag: Mit dem Herabfallen der Blätter und zunehmender Feuchtigkeit werden die Straßen rutschiger. Achte also besonders im Herbst darauf, nicht zu schnell zu fahren, nicht zu sehr in Schräglage zu gehen und nicht ruckartig zu beschleunigen bzw. abzubremsen.

Die richtige Pflege…

…für Maschine und Montur sind eigentlich immer wichtig. Gerade im Herbst aber, wenn die Witterungsverhältnisse schwieriger werden, wird sie noch einmal wichtiger. Eine gepflegte Montur schützt Dich in jeder Hinsicht besser. Nicht nur vor Stürzen, sondern auch vor Regen und Wind. Und dass ein Motorrad immer gut in Schuss sein sollte, brauche ich Dir ja bestimmt nicht zu sagen.

Mit der richtigen Vorbereitung und einer gewissen Vorsicht spricht also überhaupt nichts dagegen, die Motorradsaison noch etwas auszudehnen. Klar, nichts schlägt das Gefühl der ersten Ausfahrt im Frühling. Oder der ausgiebigen Tour im Sommer. Dafür überzeugt der Herbst mit ganz eigenen Qualitäten. Und ganz ehrlich: Es kann doch auch ein Segen sein, dass es endlich nicht mehr so unfassbar heiß ist!

 

 

Diesen Artikel herunterladen
 

Werde Teil der Bikinger Community!

Erhalte mehr Tipps & Infos rund ums Motorradfahren!

Deine Daten sind sicher. Du kannst Dich jederzeit aus dem Verteiler austragen.