Yamaha XT 1200 Super Tenere

Yamaha XT 1200 Super TenereWer große Abenteuer-Touren liebt, benötigt Können, Selbstvertrauen, Ausdauer und nicht zuletzt eine zuverlässige, robuste Enduro, die auf alle Situationen bestens vorbereitet ist. Die XT1200Z Super Ténéré von Yamaha meistert Flussdurchfahrten ebenso gekonnt, wie anspruchsvolle Schotterpisten, darüber hinaus erweist sich das Bike auch auf langen Autobahn-Etappen von absolutem Vorteil.

Sowohl bei hoher, als auch bei niedriger Reisegeschwindigkeit, kann ein maximales Maß an Fahrkomfort abgerufen werden. Gerade auf kurvigen Passstraßen kann die Langstrecken-Enduro ihr ganzes Können ausspielen.

XT1200Z Super Ténéré – Faszinierende Reise-Enduro

Die XT1200Z Super Ténéré reiht sich perfekt in die Reihe der jüngsten, robusten und zuverlässigen Dakar-Maschinen ein. Kombiniert mit leichten Handlingeigenschaften und einem fortschrittlichen Assistenzsystem für den Fahrer, bietet die Yamaha XT1200Z Super Ténéré ein attraktives Gesamtpaket.

Ausgestattet mit einem Zweizylinder-Reihenmotor mit 270° Hubzapfenversatz und Kardanantrieb kann die XT1200Z Super Ténéré nicht weniger punkten, als mit einem sehr tiefen Schwerpunkt, der ein agiles Handling hervorruft. Mit ABS verfügt die XT1200Z Super Ténéré über ein intelligentes Kombi-Bremssystem und dank YCC-T mit 3 stufiger Traktionkontrolle wird noch mehr Antrieb und Präzision geboten.

Herzstück der Maschine ist ein nach vorne geneigter Reihenzweizylinder, der durch Flüssigkeitskühlung, vier Takt und vier Ventile punkten kann. 1,199cc Hubraum und ein Verdichtungsverhältnis von 11.0:1 führen zu einer optimalen Kraftumsetzung. Die maximale Leistung der XT1200Z Super Ténéré von Yamaha beträgt 82,4 kW, 112 PS. Die mit einem Zentralrohr Rahmen versehe Enduro ist mit 190 mm Federweg vorn bestens gegen Unebenheiten gewappnet. Gleicher Federweg erwartet den Nutzer auch hinten.

Technische Vorteile und mögliche Nachteile

Die XT1200Z Super Ténéré arbeitet mit einer hydraulischen Doppelscheibenbremse am Vorderrad. Die 310 mm Wave Design Scheibe wird von einer hydraulischen Einscheibenbremse mit 282 mm unterstützt, auch hier handelt es sich um eine Wave Design Scheibe. Die leistungsstarken Bremsen sind ebenso vorteilhaft, wie das genau ausgewogene Verhältnis von Sitzhöhe und Radstand.

Der Radstand von 1540 mm und die Sitzhöhe von 845 bis 870 mm unterstützen die entspannende Körperhaltung beim Fahren, die minimale Bodenfreiheit wird mit 190 mm gewährleistet. Auch längere Touren sind mit der Yamaha-Maschine ohne Weiteres möglich, dafür sorgt der Kraftstofftank mit einem Volumen von 23 Litern, dass Öltankvolumen ist mit 4,2 Litern großzügig bemessen.

Wer sich für die XT1200Z Super Ténéré von Yamaha entscheidet, kann sich über ein zeitgemäßes, ausdrucksstarkes Design freuen. Dem sportlichen Auftreten und dem Verzicht auf eine Verkleidung ist es jedoch auch geschuldet, dass sich der Fahrer bei „schlechtem“ Wetter auf eine deutliche Verschmutzung der Maschine, als auch auf eine Verschmutzung der Kleidung einstellen muss. Dem Fahrspaß selbst tut dies jedoch keinen Abbruch.

Das Bikinger Fazit

Die XT1200Z Super Ténéré eignet sich hervorragend für ausgedehnte Motorradtouren. Die Enduro eignet sich sowohl für Autobahnen, den Stadtverkehr, Schotterpisten und Flussdurchfahrten. Der Hersteller hat bei der Konzeption gesteigerten Wert auf die Fahreigenschaften gelegt. Das fortschrittliche Assistenzsystem unterstützt den Fahrer bei Fahrten auf unterschiedlichste Weise.

Für Antrieb sorgt der leistungsstarke Motor der XT1200Z Super Ténéré mit 82,4 kW und 112 PS. Die mit einem Zentralrohr Rahmen versehene Maschine kann nicht zuletzt mit einer hochentwickelten Federung von 190 mm punkten. Der Reihentaktzweizylinder mit vier Ventilen, die leistungsstarken Bremsen und der geringe Kraftstoffverbrauch dürften beim Fahrer ebenfalls keine Wünsche offen lassen.

  • Design 80%
  • Technik 87%
  • Bikinger Faktor 75%
  • Gesamtwertung 80%

Wie sind deine Erfahrungen mit der Yamaha XT 1200 Super Tenere? Teile Deine Erfahrungen mit anderen und hinterlasse einen Kommentar.

[mashshare]